Counter Strike

Abraxas

Administrator
Teammitglied
Registriert
4 April 2021
Beiträge
103
Punkte
18
Strategie
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Anfangen möchte ich mit dem Punkte Strategie, der wohl sehr wichtig in diesem Spiel ist. Denn eigentlich ist Counterstrike (ab jetzt nur noch mit CS abgekürzt) ja ein Taktik-Shooter im Vergleich zu anderen Games wie z.B. Serious Sam, wo es nur darum geht, wie wild herumzuschießen.
Wichtig bei CS ist das Teamplay. Wenn ihr nicht mit euren Teamkameraden kommunizieren könnt, dann habt ihr schlechte Chancen gegen eure Gegner. Am Besten geht das natürlich mit einem Mikrofon. Dazu kauft man sich am besten irgendein Headset. Das muss nicht teuer sein, die gibt’s auch schon ab 10 €. Wenn ihr eines habt, solltet ihr das Sprachausgabesetup laufen lassen und danach vielleicht mit irgendjemandem testen, ob man euch auch gut versteht.
Wenn ihr leider kein Headset habt und euch auch keines kaufen wollt, dann solltet ihr die Radio-Commands können. Standardmäßig sind die drei Menüs auf den Tasten y, x und c belegt. Normalerweise reagieren die Mitspieler dann auf diese Kommandos.
Wie gesagt, ein Mikrofon ist jedoch besser, da man damit viel individuellere Nachrichten durchsagen kann als mit den Radio-Commands.

Wenn ihr CS spielt, vor allem wenn ihr anfängt, solltet ihr erst einmal sehen, was eure Teamkameraden tun. Wenn diese sofort auf den Gegner zustürmen, so könnt ihr das auch tun, da dann wahrscheinlich eine realistische Chance besteht. Wenn eure Teamkameraden sich jedoch langsam vortasten, sich ducken, schleichen, dann solltet ihr auf keinen Fall einfach drauflosrennen. Denn sie werden schon ihren Grund haben. Wartet lieber irgendwo ein bisschen.
Campt jedoch nicht. Wenn ihr euch nämlich irgendwo hinsetzt und dort sitzen bleibt, dann läuft ihr sehr große Gefahr, vom Server gekickt oder sogar gebannt zu werden. Denn Camper sieht man in CS überhaupt nicht gern.
Natürlich könnt ihr campen, jedoch alles in seinem Maß. Werdet ihr erst einmal ermahnt, dann solltet ihr es besser lassen.
Serverwahl
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Wenn ihr CS spielt, dann solltet ihr euch einen geeigneten Server suchen. Erstens sollte er wenn möglich deutschsprachig sein, vor allem wenn ihr mit Mikrofon spielt.

Zweitens solltet ihr darauf achten, wie gut die anderen Spieler auf dem Server sind. Wenn ihr merkt, dass ihr keine Chance gegen eure Gegner habt, dann sucht euch lieber einen anderen Server, als euch grün und blau zu ärgern.
Wenn das mal geschafft ist und es stehen immer noch mehr Server zur Auswahl, dann solltet ihr sehen, welcher die besten Plugins hat. Plugins sind Modifikationen für Server, die das Spieler auf ihnen angenehmer machen. Zum Beispiel gibt es sehr feine Plugins, die nach jedem Tod anzeigen, wo einen der Gegner getroffen hat und wo und wie fest man ihn getroffen hat. So weiß man immer, ob man es doch noch fast geschafft hat.

Bewegungen
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Wenn ihr bereits im Spiel seit, dann fällt es euch anfangs vielleicht etwas schwer. Ihr werdet meistens einfach nur laufen. Anfangs mag das reichen, mit der Zeit braucht es da jedoch einiges mehr.
Das Strafen (seitwärts gehen) ist das erste, das ihr lernen solltet. Denn wann immer ihr um eine Ecke geht, solltet ihr strafen, um schneller die gesamte Umgebung im Blickfeld zu haben.
Wenn ihr einen Gegner hört oder wisst, dass einer kommt, dann versteckt euch ruhig an einem geeigneten Platz. Dort solltet ihr euch jedoch ducken, um kleiner zu sein. Das erschwert es dem Gegner euch zu treffen. Zusätzlich geht das Fadenkreuz erheblich zusammen, wenn ihr euch duckt.
Die Funktion gehen ist auch sehr wichtig. Denn, wenn ihr diese Taste drückt, hört man euch nicht. Natürlich werden sich viele denken, dass man sich doch einfach ducken kann, jedoch ist man beim Gehen viel schneller. Also auch das eine wichtige Funktion.
Leider kann man sich in CS nicht auf den Boden legen, was eine sehr feine Sache wäre.
Zielen
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Wenn ihr durch eine Map läuft solltet ihr immer dort hinzielen, wo die Wahrscheinlichkeit am höchsten ist, dass ein Feind kommt. Denn wenn ihr Schüsse hört, dann ist es meistens schon zu spät.
Wichtig ist, dass ihr euch hin und wieder umdreht und euren Rücken sichert. Wenn sich ein Gegner von hinten anschleicht seit ihr so gut wie tot.

Doch jetzt zum Zielen an sich.
Wenn ihr einen Gegner seht, solltet ihr sofort versuchen das Fadenkreuz auf ihn zu bewegen. Anfangs werdet ihr einfach zielen, mit der Zeit ergibt es sich jedoch selbst, dass man eher in Kopfgegend zielt, was sehr viel mehr Schaden bei Treffern verursacht.

Wenn ein Gegner nahe vor euch steht, solltet ihr einfach voll auf ihn draufnageln. Denn dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass ihr ihn trefft. Da muss nicht mehr viel gezielt werden.
Auf weite Entfernungen bringt Dauerfeuer einfach nur nichts. Erst einmal gründlich anvisieren und dann zwei bis drei Schüsse abgeben. Warten bis das Fadenkreuz wieder zusammengeht und wieder ein paar Schüsse. Bloß keine Panik bekommen, der Gegner lässt sich auch Zeit.
Sollte euch unter einem Gefecht die Munition ausgehen, so solltet ihr euch angewöhnen, immer sofort die Pistole zu ziehen und weiterzuschießen. Denn das ist allemal besser als wegzulaufen. Am besten macht ihr das mit „Q“, was die letztverwendete Waffe aufruft.

Nachladen
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-

Das Größte Anfängerproblem ist es, dass man vergisst nachzuladen. Dies sollte man immer tun, wenn man sich in Sicherheit wägt. Denn jeder Schuss kann einem das Leben retten, es kommt auf jede Kugel im Magazin nach. Leider führt das nicht nur bei mir mit der Zeit zu krampfhaftem Nachladen. So sollte man nicht sofort nach jedem Kill „R“ drücken, sondern sich zuerst umsehen, ob nicht vielleicht doch noch ein Gegner herumrennt.
Sniper
-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-.-
Wenn man erst einmal draufgekommen ist, dass man gerade im Visier eines Snipers steht ist die bestmögliche Lösung ersteinmal Springen und Ducken. Danach sollte man sich so schnell wie möglich aus seinem Sichtfeld verziehen. Praktisch ist es, wenn der erste Schuss daneben geht, denn dann hat man wieder genug Zeit, um schnell wegzurennen.
Wenn ihr dann einmal weg seit, ist es vielleicht ratsam, eine Rauchgranate zu werfen. Denn diese nimmt dem Scharfschützen wirklich jede Sicht und ihr könnt euch ruhig irgendwo anders hin verziehen.

Wenn ihr selber Sniper seit, dann gibt es auch einige wichtige Dinge, die man beachten sollte.
So solltet ihr euch nie in Sicherheit wägen, auch wenn die Distanz zwischen euch und eurem Gegner noch so groß ist. Natürlich fällt es dem Gegner schwer euch zu treffen, jedoch mit etwas Glück ist das kein Problem.
Ein großer Vorteil beim Snipen ist, dass die Gegner einfach Angst vor einem haben. Meistens versuchen sie sich sofort zu verdrücken.
Wenn ihr snipt, dann solltet ihr euch unbedingt Zeit lassen beim Zielen. Nicht einfach drauflosschießen, denn jeder Schuss braucht wertvolle Zeit.
Geht dann mal ein Schuss daneben, so sollte man schnell durch zweimaliges Drücken der „Q“-Taste in eine andere Waffe und wieder zurück wechseln. So kann man sofort wieder zielen und muss nicht lange warten.